rezeptefinden.de

Sonntag, 13. März 2016

Mein einfaches Mischbrot

Liebe Freunde meines Blogs,
nachdem wir schon öffter Brote mit Sauerteig gebacken haben und ich immer noch nicht genug davon habe, machen wir Heute ein Mischbrot in einem Bräter aus Gusseisen, wer keinen hat kann auch eine andere Ofenfesteform wie Jenaglas u.s.w. hernehmen.
Sauerteig:
50 gr Anstellgut (Sauerteig vom letzten Brot backen)
240 gr Roggenmehl Typ 1150
240 ml lauwarmes Wasser



Das ganze gut durch mengen, soll wie ein dicker Pfannenkuchenteig aussehen
und in einer großen Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort 16- bis 18 Stunden gehen- und sauer werden lassen, ich mache das immer über Nacht bei Zimmertemperatur, von diesem Teig nehme ich mir wieder 50 gr ab und fülle diesen in ein sauberes Schraubglas was ich verschließe und im Kühlschrank für den nächsten Backtag aufhebe.

Hauptteig:
360gr Roggenmehl Typ 1150
400 gr Weizenmehl Typ 1050
480 gr. Sauerteig(von siehe oben)
450-500 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
1 Eßl. Salz oder etwa 22 gr.
100-150 gr. gemischte Kerne,
ich hatte leider nur Sonnenblumenkerne.


Zubereitung:
die Hefe mit etwas Wasser in einer Tasse oder Glas auflösen und bei Seite stellen,
alle anderen Zutaten in eine große Rührschüssel geben, zu Schluß noch die Aufgelöste Hefe dazu geben, bei mir geht es jetzt weiter mit meiner Küchenmaschine, alle anderen können entweder mit den Händen oder einem Handrührer den Teig weiter bearbeiten, der Teig ist sehr klebrig.
den Teig zu einer Kugel formen in eine Schüssel legen, mit Mehl bestäuben und abgedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. danach nicht mehr kneten, nur noch falten bis eine Kugel entsteht, dann in ein Gärkörbchen legen, wer keins hat, kann auch eine Schüssel mit einem bemehlten Küchentuch aus legen und darin den Teigling eine weitere Stunde gehen lassen,



In der zwischen Zeit den Ofen mit dem Bräter auf 230 Grad Ober-Unterhitze Vorheizen, den Bräter aus dem Rohr nehmen, aber Vorsicht sehr heiß, den Teigling vorsichtig in den Bräter legen, 

mt einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, der Teig hat eine Haut gezogen, aber auch das ist normal, dann schnell wieder den Deckel drauf setzen und ab ins heiße Bratrohr und bei 230 Grad in 60 Minuten fertig backen.


dann vorsichtig den Deckel entfernen und die Restwärme etwa 10 Minuten nutzen damit, das Brot eine schöne braune Farbe bekommt, Brot aus dem Bräter nehmen und auf einem Gitter, abgedeckt mit einem Küchentuch, auskühlen lassen und erst am nächsten Tag anschneiden.

und so lecker sieht das fertige Mischbrot aus,
Anschnitt wie immer erst Morgen.



und so sieht mein Brot von Innen aus,



Jetzt aber schnell noch testen, 
am Besten mit Butter, Marmelade und Honig,
dazu einen Milchkaffee und der Tag kann beginnen.

Grinscheles Fazit:
ein sehr saftiges Brot mit weicher Krume
und einer schönen Krossen Kruste,
passt sowohl zu süßen- und herzhaften Belägen.

Kommentare:

  1. Das schmeckt bestimmt richtig lecker

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    www.rimanerenellamemoria.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rimanere nella memoria,
      ja, das Brot schmeckt sehr lecker
      und man weiß was drin ist, jedenfalls keine E... Nummern oder küntliche Zusätze.

      Löschen