rezeptefinden.de

Dienstag, 14. Juni 2016

Türkische Joghurt Brötchen

manchmal braucht es etwas Zeit, oder eine Anregung, ehe man sich an ein Rezept erinnert,
Heute war so ein Tag und mir viel ein Rezept von meiner Lieben Freundin Hatice ein,
ich war einmal bei Ihr zum Frühstück eingeladen und da hatte Sie diese Semmeln gemacht,
für mich immer noch eines meiner Lieblingsbrötchen.


Zutaten:
500 gr. Mehl Type 405
150 gr. türkischen Joghurt
150 ml. Milch 3,5 %
50 ml. neutrales Öl
1 Tel. Zucker ich nehme Xucker
1 Tel. Meer- oder Steinsalz
1 Würfel frische Hefe
2 Eier

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben, die Hefe in der warmen Milch auflösen und zum Mehl geben,
die Eier trennen, Eigelb für später beiseite stellen, Eiweiß und die restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben, ich nutze hierfür die Rürschüssel von meiner Küchenmaschine und lasse in 8 - 10 Minuten die Maschine den Teig fertig kneten, der Teig sollte sehr weich sein, aber trotzdem nicht mehr an den Händen kleben. den Teig zu einer Kugel formen und zurück in die Schüssel legen abgedeckt an einem warmen Ort 45 - 60 Minuten ruhen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.


Jetzt die Arbeitsfläche mit Ol bestreichen, 
den Teig aus der Schüssel stürzen und
in 9 - 10 gleich große stücke teilen, 


zu kleinen Bällen formen, 


anschließend zu länglichen Würsten rollen,
danach verzwirbeln  


und zum Kreis schließen,


auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen 
und abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen
in der zwischenzeit den Herd auf 200 grad 
Ober- und Unterhitze vorheizen,


das Eigelb mit einem Tel. Zucker verrühren 
und auf die Teiglinge verteilen, 


mit Schwarzkümmel bestreuen 


und auf mittlerer Schiene 
in 20 - 25 Minuten fertig backen
anschließend unter einem Küchentuch 
abgedeckt auskühlen lassen


und so schön sehen die fertigen 
Joghurt Brötchen aus.


mit Butter, Schafskäse


und Radieschen belgen


dazu schwarzen Oliven,
immer wieder ein Genuß.
Grinscheles Fazit:
türkische Brötchen, einfach schnell und super lecker 
passen auch prima im Sommer zum Grillfleisch.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke Leane, und sie schmecken auch super lecker.

      Löschen
  2. Wieder hast Du etwas ganz leckeres gezaubert :)und ich bekomme gleich darauf Appetit :) *hmm. könnte man es auch mit dunklem Mehl backen ? LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin K.
    daran habe ich auch schon gedacht,
    kommt auf einen versuch an, was für ein
    dunkles Mehl hättest Du da genau im Sinn???

    AntwortenLöschen