rezeptefinden.de

Freitag, 10. Juni 2016

Weizen - Mini - Brote

nach dem mir vor ein paar Wochen mein Weizen-Sauerteigbrot so gut gelungen war, wollte ich es genau wissen und starte meinen nächsten Test, dieses mal mit Mini-Broten.


Sauerteig: mit Einstufen Führung
30 gr. Roggensauer vom letzten Backtag, mit
140 gr. Wasser und
150 gr. Mehl Type 1050
in einer Plastikschüssel gut vermischen und abgedeckt bei 24 bis 26 Grad etwa 15 bis 18 Stunden stehen lassen. danach von dem Sauerteig 30 gr. für den nächsten Backtag in ein sauberes Gefäß (Schraubglas) abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.



mein Weizensauerteig lebt und ist prima aufgegangen.
Brotteig:
290 gr. Weizen-Sauerteig
500 gr. Weizenmehl Type  550
200 gr. Weizenmehl Type 1050
3 Tel. Meersalz
5 gr. bis 10 gr frische Hefe
250 ml. bis 300 ml. Wasser lauwarm
mehr oder weniger, kommt auf das Mehl an.


Teig vor dem gehen
Zubereitung:
die Mehlsorten in einer Schüssel miteinander mischen. 290 g Sauerteig, Salz, und einen Teil vom Wasser (lauwarm) mit der Hefe dazu geben, langsam kneten, ich nutze dafür meine Küchenmaschine, und das Restliche Wasser dazu geben, zirka 15 -20 Min. zu einem eher feuchten Teig verkneten, aber er sollte nicht mehr kleben, und sich leicht von der Rührschüssel lösen lassen, nun den Teig zu einer Kugel formen, in eine geölte Plastikschüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen


Teig nach dem gehen

danach noch einmal kurz durch kneten, ich friere die Hälfte vom Teig ein, 
den Rest vom Teig zu etwa 8 Semmeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen, 


oder wie ich es gemacht habe den Teig in eine Mini-Backform geben.


mit einem scharfen Messer Quer oder längs einschneiden, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort noch einmal 30 - 60 Minuten gehen lassen, der Teig sollte schon deutlich an Volumen zugenommen haben.


in der zwischenzeit das Bartrohr auf 230 Grad Umluft vorheizen. eine Schale mit Wasser 
ganz unten ins Bartrohr stellen, so trocknen die Semmeln später im Bratrohr nicht aus. 


das Blech mit den Teiglingen auf der 2ten Schiene von unten ins Backrohr schieben, 
und die Semmel in 15 Minuten Umluft fertig backen.



Zum Auskühlen auf ein Gitter legen 


und so schön sieht das fertige Minibrot aus


in Scheiben geschnitten mit Butter bestrichen


und Marmelade, einfach ein Genuss.
Grinscheles Fazit:
wer zu Brot und Semmeln auf dem Frühstücktisch mal was Neues mag 
wird von meinem Weizensauerteig- Mini-Broten begeistert sein, sie sind außen sehr Knusbrig und Innen schön weich, egal ob zu Süßen- oder Herzhaften Belägen, die Minis passen immer.

Kommentare:

  1. Glückwunsch, sieht perfekt aus, bei mir wird leider die kruste immer viel zu dick, könnte es sein das die schale mit wasser zu klein ist und ihren job somit nicht erfüllt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ara curon,
      das glaube ich nicht, ich nehme auch nur eine Schale mit etwa 350 ml Wasser, denke eher das Du die Gradzahl etwas nach Unten nehmen solltest, (jeder Herd backt anders)versuch es mal mit 210 Grad und dafür 1 - 2 Minute länger backen.
      LG Stefanie

      Löschen