rezeptefinden.de

Dienstag, 5. September 2017

Dürüm - Döner

Fast jeder liebt den leckeren Döner vom türkischen Lokal oder Imbiss, wer mich kennt, weiß dass ich solche "Leckereien" stets versuche zu Hause selbst nach zu kochen, so auch dieses mal, aber in einer etwas anderen Art, ob es mir gelungen ist, müsst Ihr entscheiden, würde mich freuen viele Kommentare von Euch zu erhalten, wie meine "Kreation" geschmeckt hat.


Zutaten für 2 Portionen
2 Hähnchenbrüste
1 Gemüsezwiebel oder
2 Zwiebeln mit roter Schale
1 rote Paprika,
1 gelbe Paprika
1 grüne Paprika
1 Eßl. Olivernöl
je eine Prise
Paprika rot süß
Paprika rot scharf
Pfeffer
Curry
Salz nach Geschmack
1 Pack. Dürüm Fladenbrot gibt es bei Rewe, Edika oder im türkischen Laden.


Für die Soße:
150 gr. Joghurt 10 % oder 3,5 % geht zur Not auch
1 Knoblauchzehe
Salz nach Geschmack

Zubereitung;
das Fleisch waschen, in Küchenkrepp trocknen und in streifen schneiten, die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe teilen, beides in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen würzen, anschließend das Öl dazugeben und alles gut vermengen und im Kühlschrank 1-2 Stunden durch ziehen lassen.


in der Zwischenzeit die Paprikas waschen, vom Kerngehäuse befreien und in grobe Würfel schneiden, in einem Topf etwas Butter geben und das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen leicht anbraten und in etwas gar ziehen lassen, so das das Gemüse noch etwas Biss hat. wer mag kann zum Gemüse  auch ein paar Zwiebelwürfel mit garen.


während das Gemüse abkühlt 


eine Pfanne vorheizen und das eingelegte Fleisch stark anbraten 
und in der Pfanne gar ziehen lassen.


Für die Soße den Joghurt in eine Schüssel geben, die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauch-Presse- mit in die Schüssel geben, mit Salz würzen jetzt nur noch alles gut vermengen.


Auf einem großen Teller den Dürüm Fladen ausbreiten, 


mit Fleisch und Gemüse belegen, 


nun noch mit der Joghurt Soße verfeinern, 


den Fladen aufrollen und genießen.


Grinscheles Fazit:
wer Dürüm nicht kennt, es handelt sich um dünne Weißbrot Fladen, schauen fast aus wie Pfannkuchen, oder Yufka, die man lecker belegen kann, meinem Besuch und mir haben die Dürüm Döner sehr gut geschmeckt, 

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus, nur werde ich das mal für mich alleine ausprobieren müssen (mein Mann mag weder Knoblauch noch Zwiebeln oder Paprika...)
    LG und Danke für das tolle Rezept

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris-Ta´s-Blog,
      Danke für Deinen Kommentar, ja der Döner schmeckt sehr lecker und ist dank der fertigen Dürüm Fladen auch schnell gemacht.

      Löschen