rezeptefinden.de

Sonntag, 7. August 2016

Schnelles - Tepsi - Börek

da ich Heute nicht so viel Zeit zum Kochen hatte, gab es bei uns  Börek, den ich  in einer Tepsi (von etwa 28 cm Durchmesser) gebacken habe, wer keine Tepsi hat, kann als Ersatz eine Runde Kuchen oder Auflaufform nehmen.

Zutaten:
3 große Yufka-Blätter (entspricht einer Packung)
200 gr. Schafskäse zerbröseln
250 - 300 gr. frischen Spinat, ich nehme gefrorenen Blattspinat
(wer keinen Spinat mag, nimmt einen großen Bund Petersielie)
300 ml Milch
100 ml neutrales Öl
1 Ei
1/2 - 1 Tel. Salz
Pfeffer aus der Mühle
Schwarzkümmel zum bestreuen


Hier seht Ihr den Hauptteil der Zutaten.
Zubereitung:

die Form buttere ich dick ein, damit später unser Börek gut aus der Form geht, wer Kalorien sparen möchte nimmt Backpapier,
den Spinat gut waschen, trocken schleudern und grob mit den Händen zerpflücken, gefrorenen Spinat auf Küchenkrepp auftauen lasse und gut ausdrücken, die Milch mit dem Ei, dem Öl und Salz vermischen,

 jetzt kann es auch schon mit dem Füllen der Tepsi los gehen,


das schöne hierbei ist, je schlampiger wir die Yofka-Blätter verknittern um so saftiger wird später unser Börek, darum beginnen wir auch mit unseren ersten Teigplatte, 


die wir sehr faltig in die Form legen, am Rand bitte etwa 6 - 8 cm überstehen lassen, so läuft keine Flüssigkeit (Ei - Milch - Ölgemisch) aus,  


auf die Knitter Yufka, verteile ich jetzt die Hälfte vom Käse,


darauf die Hälfte vom Spinat, jetzt vorsichtig 1/3 von der Milch - Öl - Ei - masse darüber geben,


nun folgt die nächste Lage Falten Youfka, hier bracht es keinen zusätzlichen überstehenden Rand, den Rest Käse verteilen, darauf den Rest Spinat und wieder 1/3 von der Michmischung verteilen,


nun folgt die letzte Teigblatte, auch wieder schön in Falten legen, auch hier bracht es keinen zusätzlichen überstehenden Rand, die überstehenden Yufkablätter vom Rand einschlagen, vorsichtig andrücken,

mit schwarzem Sesam bestreuen


und vorsichtig den Rest der Milchmasse drüber gießen.

Ofen auf 200 Grad, Ober - Unterhitze vorheizen, den Börek auf Mittlerer Scheine einschieben und in 25 - 30 Minuten goldgelb fertig backen, es sollte darauf geachtet werden, das keine sichtbare Flüssigkeitsreste in der Form zu sehen sind. Die Tepsi aus dem Ofen nehmen, den Börek etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren, dazu passt prima ein gemischter Salat aus Gurken, Tomaten mit roten Zwiebeln und Petersilie.


und so sah unser fertiges Börek aus
Grinscheles Fazit:
einfach, schnell und super lecker, durch den Schwarzkümmel erhält man ein richtiges Urlaubs - Gefühl, leider war der Börek so schnell weg, das ich keine weiteren Fotos machen konnte.

Kommentare:

  1. Merhaba Stefanie,

    wieder ein total leckeres Gericht - die türkische Küche ist schon toll ;) Cok gücel !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Merhaba Katrin,
    freut mich das Dir das Rezept gefällt, wir haben Heute zu viert die Tepsi leer gegessen, ich konnte nicht so schnell schauen und schon war alles weg, hatte noch eine Schüssel Salat dazu gemacht und zum Nachtisch gab es Melone.
    LG Stefanie.

    AntwortenLöschen