rezeptefinden.de

Montag, 24. Oktober 2016

Pogaca, einmal ganz anders...

und wieder darf ich meine Backschürze schwingen, diesmal möchte ich was mit einer türkischen - Knoblauchwurst zaubern, wer keinen Knoblauch mag, kann auch eine andere Salami verwenden, lasst Euch Überraschen...


Zutaten für den Teig:
500 gr. Mehl
1 Eiweiß (Eigelb für später bei Seite stellen)
10 gr. frische Hefe
1 Tel. Salz
1 Tel. Honig
300 - 325 gr. Milch lauwarm


Für die Füllung:
150 gr. Ajvar bekommt Ihr im Supermarkt
150 gr. Sucuk (türkische Knoblauchwurst)
150 gr. Reibekäse Gouda - oder Pizzakäse


zum Bestreichen:
1 Eigelb und
1/2 Tel. Zucker mit
1 - 2 Tel Milch verquirlen

Mehl in eine Schüssel sieben, die Hefe in der warmen Milch auflösen und zum Mehl geben, und die restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben, ich nutze hierfür die Rührschüssel von meiner Küchenmaschine und lasse in 8 - 10 Minuten die Maschine den Teig fertig kneten, der Teig sollte weich sein, aber trotzdem nicht mehr an den Händen kleben. 


den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und zurück 
in die Schüssel legen, abgedeckt an einem warmen Ort 
60 - 90 Minuten ruhen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.


Teig in 9 - 10 gleich große Teile teilen zu Kugeln formen,
Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen,


die Teiglinge mit den Händen in der Mitte 
eine Vertiefung formen mit Ajvar bestreichen, 


mit etwas klein gewürfelte Knoblauchwurst belegen 


und mit geriebenem Käse bestreuen

abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen


mit dem Ei - Milch - Zucker gemisch bestreichen


Ofen auf 180 Grad Umluft, 200 Grad Ober - Unterhitze vorheizen 
und in 25 - 30 Min. fertig backen


auf einem Kuchen - Gitter mit einem sauberen Küchentuch
abgedeckt auskühlen lassen
Grinscheles Fazit:
das Erste Stück gehört wie immer mir, das Gebäck ist schön weich, die Füllung saftig, diese Art von Pogacas eignen sich hervorragend für Familienfeiern und Partys, da sie sowohl warm als auch kalt ein Genuss sind.

Kommentare:

  1. uii das sieht wieder richtig lecker aus und macht einem gleich Lust zum zugreifen. Ich glaub ich sollte bei dir nur noch pappsatt zum lesen vorbei schauen;)

    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      Danke für Deinen lieben Kommentar, ja die Pogaca
      schmecken sehr lecker, mir kalt noch besser als warm,
      aber das ist Geschmackssache.
      LG Stefanie.

      Löschen
    2. Hallo Petra,
      Danke für Deinen lieben Kommentar, ja die Pogaca
      schmecken sehr lecker, mir kalt noch besser als warm,
      aber das ist Geschmackssache.
      LG Stefanie.

      Löschen