rezeptefinden.de

Mittwoch, 18. Mai 2016

Mein Saaten-Flocken Mischbrot

endlich Sonnenschein, es geht wieder Aufwärts, jetzt macht das Brot backen richtig Spaß, da ich noch einen Beutel Saaten-Flockenmischung 6- fach zu Hause hatte, der unbedingt verarbeitet werden wollte, stellte ich mir selbst ein Rezept zusammen, schaut mal was schönes dabei heraus gekommen ist.


für den Sauerteig:
100 gr Roggen-Anstel-sauer, (vom letzten Backtag)
275 gr. Wasser Lauwarm
275 gr. Roggenmehl 1150



Quellstück 1
50 gr altes Brot
100 - 150 ml Wasser 12 Stunden quellen lassen


Quellstück 2
100 gr Saaten- Flockenmischung 6 fach, gibt es bei dm oder im Bio-Laden
100 ml Wasser 60 Minuten quellen lassen


Zutaten:
550 gr Roggensauerteig
Quellstück1
Quellstück 2
400 gr Roggenmehl 1150
400 gr Weizenmehl Type 1050
300 gr Weizenmehl Type 550
1 Eßl. Salz
4 Tel. Brotgewürz
50 ml Olivenöl
500-600 ml Wasser lauwarm
(die Wassermenge richtet sich nach den Quellstücken 1 und 2)


Zubereitung:

die Mehlsorten in einer Schüssel miteinander mischen. 550 g Sauerteig, Salz, und einen Teil vom Wasser (lauwarm) dazu geben, langsam kneten, ich nutze dafür meine Küchenmaschine, die Quelstücke, das Restliche Wasser dazu geben, zirka 10 Min. zu einem eher feuchten Teig verkneten, aber er sollte nicht mehr kleben, und sich leicht von dem Rührschüsselrand lösen lassen, nun den Teig zu einer Kugel formen, in eine bemehlte Plastikschüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen


danach noch einmal kurz durch kneten, zu einem Brotlaib formen und in einem bemehlten - Gärkörbchen abgedeckt 30- bis zu 90 Min. gehen lassen, der Teig sollte schon deutlich an Volumen zugenommen haben.


in der zwischenzeit einen Bräter aus Gusseisen mit Deckel in das kalte Bratrohr stellen, und bei 230 Grad mit vorheizen. den Bräter aus dem Rohr nehmen, aber Vorsicht sehr heiß,   


den Teigling in den Bräter legen,


mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, 
dann schnell wieder den Deckel auf den Bräter setzen, ab ins heiße Bratrohr und bei 230 Grad in 60 Minuten fertig backen.


Brot aus dem Bräter nehmen und auf einem Gitter, abgedeckt mit einem Küchentuch, auskühlen lassen und erst am nächsten Tag anschneiden


Heute war Anschnitt, wie immer super lecker mit einer weichen Krume

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus, wir wollen auch wieder anfangen selber Brot zu backen, das einzige was mir noch fehlt dieses brötchenwürfel-;)
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tippfehler meinte Brotgewürz , meine Finger waren schneller beim schreiben -;)

      Löschen
  2. Danke Leane,
    ja, es geht nichts über selbst gebackenes Brot,
    freue mich schon auf Deine Rezepte.
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen